.

GRS GmbH Rohrfrostung Rohre vereisen

In den Abmessungen von DN 50 bis DN 300 führen wir Rohrvereisungen (Rohrfrostung) unter Druck durch.

einfrieren rohrgefrieren frosten Rohre vereisen frieren einfrieren frosten

Zum Vereisen werden Rohrleitungsfittings um die einzufrierende Rohrleitung montiert. Das zum Rohre einfrieren (bzw. vereisen, frosten) benötigte Fitting wird mit Schläuchen an einen Stickstofftank angeschlossen und befüllt.

Der flüssige tiefkalte Stickstoff im Inneren des Fittings bewirkt durch Verdampfung das Vereisen des Mediums im Rohr und die Bildung eines Eispfropfens in der Rohrleitung.
Hat sich der Eispfropfen ausreichend ausgebildet, verschließt er das Innere der Rohrleitung. Das Rohr ist vereist (eingefroren) und Ihre Montagearbeiten können beginnen.
Die Rohrvereisung kann beliebig lange aufrecht erhalten bleiben, so dass auch lange Montagezeiten kein Problem bedeuten.

Einfrierarbeiten Rohre einfrieren Pipe freezing einfrieren

Voraussetzung einer Rohrfrostung an Rohrleitungen:

- Das einzufrierende Medium muss einfrierbare Anteile enthalten
- Es darf keine Strömung in der Rohrleitung sein
- Maximale Betriebstemperatur 50°C
- Als Längenmaß wird ca. der dreifache Rohrdurchmesser benötigt
- Der Stickstofftank sollte in der Nähe der Einfrierarbeit platziert werden

Anwendung:

Einbindung von Anlagenteilen, Schiebern oder Ventilen
Auswechseln von Armaturen oder Flanschen
Austauschen von Dichtungen
Schweissarbeiten

Sicherheit:

Durch eine gleichmäßige Verminderung der Temperatur an Kohlenstoffstahlrohren tritt keine Gefügeänderung auf. Die Spannungen an der Rohroberfläche sind unerheblich.

Einfrierarbeit Rohre frosten Stickstoff Einfrierarbeiten Einfrierung Rohr Rohre frosten